Allgemein

Keine stillschweigende Verlängerung der Amtsdauer des Verwaltungsrats

Keine stillschweigende Verlängerung der Amtsdauer des Verwaltungsrats

Das Obligationenrecht sieht vor, dass die Mitglieder des Verwaltungsrats auf drei Jahre gewählt werden, sofern die Statuten nicht eine andere Amtsdauer bestimmen. In der Praxis kann es vorkommen, dass die Wiederwahl oder Er­satz­wahl der Verwaltungsratsmitglieder vergessen oder absichtlich nicht auf die Traktanden genommen wird. Das Bundesgericht hatte zu beurteilen, ob…

Weiterlesen »



Ausschlussklausel der Versicherung für Ertragsausfall wegen Pandemien erlaubt

Ausschlussklausel der Versicherung für Ertragsausfall wegen Pandemien erlaubt

Ein Gastrounternehmen aus dem Kanton Aargau hat gegenüber seiner Versicherung keinen Anspruch auf Deckung von Ertragsausfall wegen der Corona-Pandemie. Die entsprechende Klausel zum Deckungsausschluss in den allgemeinen Versicherungsbedingungen zur abgeschlossenen „Geschäfts­ver­siche­rung KMU“ ist gemäss dem Urteil des Bundesgerichts genügend klar. Obwohl sich die Klausel auf einen alten, nicht mehr in…

Weiterlesen »



Kein Abzug des Steueraufwands bei Einzelfirmen

Kein Abzug des Steueraufwands bei Einzelfirmen

Einzelfirmen sind keine juristischen Personen und sind deshalb als solche nicht steuerpflichtig. Steuerpflichtig sind die Inhaber von Einzelfirmen, sie versteuern das Privat- und Geschäftsein­kom­men zusammen. Private und geschäftliche Abzüge wie Fahrspesen, Büroaufwand, Material­einkauf usw. sind zugelassen. Auch Abschreibungen auf das Geschäftsvermögen und Rück­stel­lungen sind erlaubt. Aber im Gegensatz zu juristischen…

Weiterlesen »



Fristlose Kündigung ist ohne Verzug auszusprechen

Fristlose Kündigung ist ohne Verzug auszusprechen

Eine fristlose Kündigung ist nach Kenntnis des wichtigen Grundes sofort auszusprechen, andernfalls ist sie verwirkt, entschied das Bundesgericht. Eine Frist von zwei bis drei Tagen zum Nachdenken und Einholen von Rechts­auskünften wird als angemessen erachtet. Eine längere Frist ist nur anerkannt, wenn praktische Erfordernisse dies erfordern. Wartet ein Arbeitsgeber mit…

Weiterlesen »



Was ist ein Eigenbeleg?

In der Buchhaltung gilt: «Keine Buchung ohne Beleg». Das Steuerrecht verlangt, dass alle betriebliche Aufwendungen mit einem Original-Beleg nachgewiesen werden. Ohne einen solchen Beleg darf kein Abzug erfolgen. Trotzdem kommt es vor, dass ein Beleg verloren geht oder nicht beschafft werden kann wie zB. Zahlungen mit Münzen an der Parkuhr,…

Weiterlesen »



Elektro-Geschäftsfahrzeuge – steuerliche Aspekte

Zahlreiche Unternehmen habe ihre Geschäftsfahrzeug-Flotte auf Elektro-Antriebe umgestellt. Folgende Aspekte sind zu beachten: Weiterhin gilt CHF 0.70/km Entschädigung. Darin sind Stromkosten enthalten. Bei privater Nutzung empfiehlt sich die Abrechnung zum effektiven Ansatz, dh die im privaten Umfeld entstandenen Stromkosten werden mit einem installierten Stromzähler direkt vergütet. Einzelne Kantone wie zB….

Weiterlesen »



Covid-19-Kredite: Zinsen unverändert und Einführung der Amortisationsregelungen

Covid-19-Kredite: Zinsen unverändert und Einführung der Amortisationsregelungen

Die Zinssätze derCovid-19-Kredite per Ende März 2022 werden für die kommenden zwölf Monate nicht angepasst und bleiben bis zu 500’000 Franken bei 0 Prozent. Der Zinssatz für den durch die Bürgschaftsorganisationen verbürgten Anteil der Kredite über 500’000 Franken bleibt bei 0,5 Prozent. Die Covid-19-Kredite sind ab dem Zeitpunkt der Gewährung…

Weiterlesen »



Unternehmen können Nachzahlungen bei der Kurzarbeitsentschädigung beantragen

Unternehmen können für die Jahre 2020 und 2021 Nachzahlungen bei der Kurz­arbeits­entschädigung beantragen. Dies hat der Bundesrat am 11. März 2022 entschieden. Der Entscheid steht im Zusammenhang mit dem Urteil des Bundes­gerichts, das bestimmt, dass bei der Bemessung der Kurzarbeits­entschädigung im summarischen Abrechnungsverfahren für Mitarbeitende im Monatslohn ein Ferien- und…

Weiterlesen »



Steuerlicher Sonderabzug möglich bei Forschungs- und Entwicklungsaufwand

Steuerlicher Sonderabzug möglich bei Forschungs- und Entwicklungsaufwand

Ab dem Steuerjahr 2020 können Unternehmen vom zusätzlichen Abzug von For­schungs- und Entwicklungsaufwand profitieren. Die Kantone können einen maximal 50%igen Sonderabzug auf den Forschungs- und Entwicklungskosten einführen. Davon haben die meisten Kantone bereits Gebrauch gemacht, wie z.B. AG, BE, GR, OW, SO, SZ, ZG und ZH. Einige Kantone haben die maximale…

Weiterlesen »



Das Überlassen von Mitarbeitenden an ein anderes Unternehmen gilt als Personalverleih

Personalakte

Vermehrt werden eigene Mitarbeitende zur Überbrückung von Personalengpässen oder zur Bewältigung von Produktionsspitzen an andere Unternehmen für eine be­stimmte Zeit ausgeliehen. Dies gilt als Personalverleih, sofern die wesentlichen Weisungsbefugnisse an das andere Unternehmen abgetreten werden. Der gewerbsmässige Personalverleih ist bewilligungspflichtig, das ge­le­gent­liche Über­lassen hingegen ist von der Bewilligungspflicht ausgenommen. Ge­le­gentliches…

Weiterlesen »